Bläsermusik im Kirchgarten


Am  frühen Abend des 11.7.2015 fand im Kirchgarten ein Konzert des Bläserquintetts „Classic Brass“ statt.
Der warme und sonnige Abend lud dazu ein, sich im großen Zelt auf eine der Bänke zu setzen und klassische Bläsermusik zu genießen. Dank des Einsatzes von Traugott Henne und seinem Team konnte man sich dazu vor Konzertbeginn mit etwas zu trinken versorgen, was bei den hochsommerlichen Temperaturen gern in Anspruch genommen wurde.
Classic Brass ist ein Bläserquintett unter der Leitung von Jürgen Gröblehner, das Bearbeitungen bekannter und unbekannter Stücke von Barock bis zur klassischen Moderne spielt. Sie waren bereits das dritte Mal in Altdorf zu Gast. Es sind Profimusiker, die ihre Instrumente Trompete und Flügelhorn, Waldhorn, Posaune und Tuba wirklich beherrschen und mit ihren Arrangements den althergebrachten Stücken ein ganz neues akustisches Gewand verpassen. Eines der auffälligsten Beispiele des Abends war der bekannte „Bolero“ von Maurice Ravel.
„Rendezvous de la musique“ war der Titel des Konzerts. Die Auswahl der Komponisten umfasste unter anderem Johann Pachelbel, J.S. Bach, G.P. Telemann, Rossini und Debussy. Jürgen Gröblehner führte durch das Programm und erläuterte nicht nur die einzelnen Stücke, sondern stellte nach und nach auch die Mitglieder des Ensembles vor. Péter Millich (Trompete), Gábor Dalecker (Horn), Szabolcs Szücs (Posaune) und Roland Krem (Tuba) stellten dann im jeweils folgenden Stück mit Soloteilen ihr Können besonders unter Beweis. Gegen Ende stellte dann Roland Krem Jürgen Gröblehner (Trompete) vor.
Es war beeindruckend, wie viele verschiedene Klangfarben die Bläser ihren Instrumenten entlockten und wie abwechslungsreich das Programm war. Das Publikum sparte deshalb auch nicht mit Applaus.

Nach zwei Zugaben klang das Konzert mit dem „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck aus.

Zum anschließenden Verkauf von Pizza und Flammkuchen zugunsten des Kirchgartens blieben viele der Konzertbesucher und ließen es sich schmecken.

Gudrun Schweiker

Fotos: Martin Zipperer (von Classic Brass autorisiert)